Montag, 14. März 2011

Pejd's Montagstipp: Rezept Pain perdu / Fotzelschnitte

Pain perdu oder zu deutsch Fotzelschnitte kennen wir schon seit unserer Kindheit und es ist einfach die beste Art um hartes Brot zu verwerten anstatt es in den Abfall zu geben. Weil es echt lecker ist zeigen wir euch hier das kurze Rezept. 

Wir wünschen euch einen guten Wochenstart. :)



Zutaten
1 Ei
ca. 3dl Milch
etwas Zucker
ca. 4 Scheiben (hartes) Brot
wenig Öl


Rezept


1. Ei, Milch & Zucker mit einem Schwingbesen verrühren und das Brot ein paar Minuten darin baden bis es sich vollgesogen hat








2. Nun das Brot bei nicht zu hoher Hitze beidseitig anbraten. Mit Zimt und Zucker servieren und geniessen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

lecker!
ich kenne das ganze übrigens unter dem namen "arme ritter"

Alice hat gesagt…

Bei uns heißt es "rostige Ritter", wegen des bräunlichen Zimts :)

Nadine hat gesagt…

Mega fein, danke für's Rezäpt!

Liebste Grüsse, Nadine von Cent Fleurs

Larue hat gesagt…

oh ds isch würkli öbis vom beste wos git, woni id schwiz zoge bi bini ziemlich verschroke abem name. iüs heissts glaub schitterhuffe oder so.

Sassi hat gesagt…

leeeecker!
X

fashiongamble hat gesagt…

hmm fine das mues ich den mal usprobiere :-)
joy

Pejd's Fashionblog hat gesagt…

hehe irgendwie find ich nur den namen "pain perdu" auf französisch anmachend... :D und ich hätte echt nicht gedacht, dass es so bekannt ist... :D

xxx Jeannine

Anonym hat gesagt…

Kenns auch als arme ritter.
Aber fotzelschnitte klingt doch etwas anstößig..:D