Donnerstag, 24. Februar 2011

City-Trip nach Athen Teil 2

Neben dem Syntagma-Platz (Zentrum von Athen) befinden sich gleich zwei Sehenswürdigkeiten in nächster Nähe, die man unbedingt besucht haben muss.
Der Nationalgarten befindet sich gleich neben dem griechischen Parlament und erstreckt sich bis zum Hadrian Bogen und dem Stadion.



Ungewohnte Ruhe mitten in Athen - eine angenehme Abwechslung zu dem sonst so gestressten Athener-Leben.


Auch Zigeuner (Jifti) brauchen ihren Schönheitsschlaf...


Atemberaubend ist der Nationalgarten abends, wenn die Lichter eingeschalten sind. Aber auch tagsüber trifft man auf verliebte Pärchen, Schüler oder Geschäftsleute.


Wenn man den Nationalgarten wieder verlässt, erreicht man das griechische Parlament. Davor befindet sich das Grab eines nackten griechischen Soldaten. Zu Ehren dessen, stehen Tag und Nacht zwei auserwählte junge Griechen in der Trachtenuniform vor dem Parlament und halten Wache.


Jede halbe Stunde werden die Wachen (Evzonen), die sich die ganze Zeit nicht bewegen dürfen, von zwei anderen abgelöst. Dabei befolgen sie eine strikte Schrittfolge und dürfen mit keiner Wimper zucken.




Der grüne Soldat sorgt dafür, dass Touristen den Wachen nicht zu nahe kommen und wischt den Evzonen Tränen aus dem Gesicht, wenn es mal besonders windig ist.



Kommentare:

Lady-Pa hat gesagt…

tolle bilder :)


xoxo

Ariana hat gesagt…

Oh das sieht toll aus, so richtig schön sonnig!