Montag, 3. Januar 2011

Pejd´s Montagstipp: Hilfe gegen spröde Hände

Wir haben bereits einige Tipps gegen spröde Lippen, Salzränder an den Schuhen und elektrisierte Haare gegeben. Zur Winterzeit kommen aber noch viel mehr Probleme dazu. Die sonst gepflegt aussehenden Hände werden spröde und rissig. 



Vielleicht reichts mit unseren Tipps nicht unbedingt zum Handmodel, aber auf jeden Fall gibts gepflegte Hände!




Versucht doch mal diese Tipps:

  1. 3 EL Mandelöl in einem kleinen Topf erwärmen und ein bisschen Zitronensaft dazugeben. Die Hände dick einölen und Baumwollhandschuhe überziehen. Das sollte man mindestens 30 Minuten einwirken lassen oder am Besten über Nacht!
  2. Funktioniert auch super mit Olivenöl oder Vaseline!
  3. Bei den Minustemperaturen sollte draussen immer Handschuhe getragen werden, so entstehen erst gar keine rissige und spröde Hände.
  4. Das Wichtigste: Regelmäsig eincremen! Also: Handcreme kaufen und diese auch täglich benützen.
  5. Auch wenn die Hände noch nicht trocken sind, ab und zu mal eine Feuchtigkeitspackung (Punkt 1) anwenden.
  6. The Lipstick hat hier ausserdem die Fingergymnastik von NIVEA vorgestellt welche geschmeidige Hände bewirken soll. Einfach mal ausprobieren!
Eine schöne Winterzeit!

Kommentare:

L▲BIUNI hat gesagt…

So trocken und rissig sind meine Hände zwar nicht (Trage immer Handschuhe weil mir schnell so kalt wird & benutze außerdem oft Hancreme)
Aber Tipp 1 hört sich super an, werden bestimmt noch weicher ^^

Frohes Neues Jahr, & Liebe Grüße!

http://labiuni.blogspot.com/

P.S. Hab 'ne kleine Aktion am Blog, macht ihr mit? :)

Pejd's Fashionblog hat gesagt…

Sie werden auf jeden Fall noch weicher! Das Tragen von Wollhandschuhen über dick eingecremten Händen ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig aber dafür lohnt es sich allemal!